Ihr kompetenter Partner für Hygienesicherheit & Gesunderhaltung

PSA – Persönliche Schutzausrüstung

Persönliche Schutzausrüstung (PSA) ist vielfältig und unterscheidet sich je nach Branche. Generell dient die PSA dem Selbstschutz und wird bei Arbeiten verwendet, die potenziell gesundheitsgefährdend sind. Als Arbeitgeber sind sie gesetzlich dazu verpflichtet, Ihren Mitarbeitern eine persönliche Schutzausrüstung zur Verfügung zu stellen, wenn ihre Tätigkeit den Schutz gegen mögliche Gefahren für Ihre persönliche Sicherheit oder Gesundheit nötig macht.

Persönliche Schutzausrüstung im Bereich Pflege

Pflegekräfte sind regelmäßig bei Ihrer täglichen Arbeit möglichen Gesundheitsgefährdungen ausgesetzt. Daher benötigen sie sowohl professionelle Kleidung wie auch eine angemessene persönliche Schutzausrüstung für Ihre Tätigkeit. Dazu gehören selbstverständlich Masken, Handschuhe, Schutzbrillen, Overalls sowie Gesichtsschilder. Insbesondere für den sensiblen Bereich Pflege gibt es auch Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI).

Viele Branchen benötigen eine persönliche Schutzausrüstung

Es gibt zahlreiche Branchen, die eine persönliche Schutzausrüstung nötig machen, wenn beispielsweise technische Maßnahmen keinen ausreichenden Schutz bieten. Insbesondere im Bereich Chemie, Bergbau, Automobil, Abfallwirtschaft, Energieversorgung und vielen weiteren ist eine persönliche Schutzausrüstung für Ihre Mitarbeiter unerlässlich. Auch hier benötigen Ihre Mitarbeiter Schutzbrillen, Handschuhe, Overalls, Gehörschutz, Masken und Gesichtsschilder.

Jeder Arbeitsplatz beziehungsweise jede Tätigkeit sollte einer Gefährdungsbeurteilung unterzogen werden, wobei ein schrittweises Vorgehen angewandt wird. Zunächst sollten bestehende Gefährdungen, wenn möglich, reduziert werden (mit Hilfe technischer Lösungen, anderweitige Organisation oder Ersatz). Für die restlichen gefährdenden Situationen kommt dann die persönliche Schutzausrüstung (PSA) der Mitarbeiter zum Einsatz.

Grundlage für die persönliche Schutzausrüstung

Welche persönliche Schutzausrüstung (PSA) notwendig ist, wird in der EU-Richtlinie 89/656/EWG geregelt. Allerdings werden hier lediglich Mindestanforderungen aufgeführt.

Um Ihre Mitarbeiter umfassend zu schützen können Maßnahmen nötig sein, die darüber hinaus gehen. Wir beraten Sie gerne zum Wohle Ihrer Mitarbeiter!

Rufen Sie an! Wir sind für Sie da! Gerne auch bei Ihnen im Haus für eine Beratung vor Ort!

 

de_DEDE
Cookie Consent with Real Cookie Banner